MARKTORDNUNG

Iiifür das Honigkuchen-Senf-Fest in Eldagsen

§ 1 Vertragspartner / Standverträge
Diese Marktordnung gilt als Anhang zu jedem abgeschlossenem Standvertrag zwischen dem Betreiber des Standes und seinen mit der Standbetreuung beauftragten Personen, sowie der Werbegemeinschaft Eldagsen e.V. und deren mit der Durchführung beauftragten Personen. Ein Standvertrag gilt als abgeschlossen, wenn er von dem beauftragten Marktleiter der Werbegemeinschaft unterschrieben ist. Beide Vertragspartner verpflichten sich, die im Standvertrag angegebenen Leistungen zu erbringen. Schadensersatzansprüche – aus welchen Gründen auch immer – können höchstens bis zur Höhe der vereinbarten Konditionen in Anspruch genommen werden.

§ 2 Marktleitung
Die Marktleitung obliegt der Werbegemeinschaft Eldagsen e.V. und seinem Marktleiter. Der Marktleiter ist während der gesamten Veranstaltungsdauer weisungsbefugt und kann zu seiner Unterstützung weitere Personen benennen. Den Anweisungen des Marktleiters und der von ihm benannten Personen ist uneingeschränkt folge zu leisten und kann bei Nichtbeachtung zum
Ausschluss und Schließen des Standes führen.

§ 3 Standplatzbedarf
Der Standbetreiber ermittelt seinen Standplatzbedarf und trägt diesen in den Standplatzvertrag ein. Hierbei gelten folgende Regeln: 1 Standplatzgröße beträgt maximal 24 m². Bei größerem Bedarf sind eine entsprechende Anzahl an Plätzen zu bestellen. Hierbei werden Sitzplätze, Stehtische und Witterungsschutz für die Gäste des Standes nicht mitgerechnet, sofern sie dem Zwecke der
Selbstbedienung dienen.

§ 4 Stände
Alle Stände müssen grundsätzlich so ausgestattet sein, das von ihnen keine Gefahr für die Besucher ausgeht (Scharfe Kanten, Einsturzgefahr, Stromschlaggefahr, etc.). Alle Lebensmittelstände müssen der Lebensmittelhygieneverordnung entsprechen. Für den offenen Ausschank alkoholischer Getränke jeglicher Art ist eine Kopie der Schankerlaubnis der Stadt Springe dem Standvertrag nachzureichen. Diese muss spätestens 3 Wochen vor dem Fest dem Marktleiter vorliegen. Für Schankanlagen ist zusätzlich auch ein Betriebsbuch am Stand zur Kontrolle bereitzuhalten. Bei Reisegewerbe ist eine Reisegewerbekarte Vorraussetzung und bei Bedarf vorzulegen. Die Werbegemeinschaft wird alle Stände, die der Kontrolle nicht standhalten, schließen.

§ 5 Preisgestaltung
Grundsätzlich gilt das Prinzip der freien Preisfindung. Die Werbegemeinschaft legt jedoch einen Mindestpreis für Abgabe von Speisen und Getränken fest, um unlauteren Wettbewerb zu vermeiden und ein einheitliches Gleichgewicht zwischen Vereinen und Gewerbebetrieben zu garantieren. Wer Speisen und Getränke unter dem festgelegten Mindestpreis (gesondertes Blatt) anbietet und/oder verkauft wird vom Marktbetrieb ausgeschlossen.

§ 6 Auf- und Abbau der Stände
Der Aufbau von Ständen darf grundsätzlich nur nach vollständiger Bezahlung der Standgebühr erfolgen. Der Aufbau kann am Veranstaltungstage ab 6.00 Uhr beginnen und muss spätestens um 09:30 Uhr abgeschlossen sein. Der Infostand der Werbegemeinschaft an der Mühlen-Apotheke ist ab 8.00 Uhr durch die Marktleitung oder beauftragte Personen besetzt.
Der Abbau der Stände darf erst ab 18:00 Uhr erfolgen und muss spätestens um 22 Uhr beendet sein. Zwischen 09:30 Uhr und 18.00 Uhr dürfen keine PKW / LKW im gesperrten Bereich abgestellt werden! Standplätze und deren unmittelbare Umgebung sind „Besenrein“ zu verlassen. Für nicht gereinigte Standplätze wird nachträglich eine Gebühr von € 40,00 erhoben.

§ 7 Standplatzeinteilung
Die generelle Standplatzeinteilung erfolgt durch die Organisatoren des Honigkuchen-Senf-Festes. Dieser Einteilung ist Folge zu leisten.

§ 8 Standgebühren
Die für das Honigkuchen-Senf-Fest anfallenden Standgebühren werden nach der Größe, Anzahl, angebotener Produkte und Leistungen berechnet.
Jeder Standplatzbedarf wird als eigener Stand bewertet. (Zwei Standplatzgrößen kosten also sowohl den 1. als auch den 2. Standplatz, usw. auch wenn Sie als einer nebeneinander Aufgebaut werden.)

Preis pro Stand
Alle Stände mit Speisen / Getränke € 130,- / € 130,-
Einzelhandelsverkauf mit Gewerbeschein und Vereine € 90,-
Aussteller ohne Verkauf € 40,-
Kunsthandwerk € 30,-
(weitere Stände nach Absprache)

Preis pro Stand für Mitglieder der Werbegemeinschaft Eldagsen e.V.
Alle Stände mit Speisen / Getränke € 100,- / € 100,-
Einzelhandelsverkauf mit Gewerbeschein und Vereine € 60,-
Aussteller ohne Verkauf € 30,-
Kunsthandwerk € 10,-
(weitere Stände nach Absprache)

§ 9 Bezahlung der Standgebühren
Nach der Rücksendung des von der Marktleitung unterschriebenen Vertrages ist die Standgebühr sofort fällig. Sie ist auf das Konto der Werbegemeinschaft unter Angabe der Stand-Nr. zu überweisen. Sollte die fällige Standgebühr der Werbegemeinschaft nicht 14 Tage vor der Veranstaltung zukommen, wird der Vertrag für nicht erfüllt erklärt und die reservierten Plätze anderweitig vergeben. Am Veranstaltungstage ist ausschließlich Barzahlung möglich, sofern noch Standplätze und Angebot frei sind. Gestempelte Überweisungen oder Schecks werden nicht anerkannt.

§ 10 Strom, Gas, Wasser, etc.
Für die ausreichende Versorgung der Stände ist der Standbetreiber selbst verantwortlich. Die Werbegemeinschaft stellt weder Strom noch Gas, Wasser und Schmutzwasseranschlüsse zur Verfügung. Zahlreiche Privathaushalte und Gewerbebetriebe sind gerne bei der Versorgung behilflich. Auch die Firma Elektro-Cott stellt Stromanschlüsse –insbesondere 400V-Anschlüsse, zur Verfügung.
Der Standbetreiber muss sich rechtzeitig vor dem Fest mit Ihnen in Verbindung setzen. Für die Entsorgung des Mülls ist jeder Standbetreiber selbst verantwortlich. Die Marktordung ist vom Vorstand der Werbegemeinschaft Eldagsen beschlossen worden. Sie ist für alle am Honigkuchen-Senf-Fest beteiligten Personen verbindlich.

Markttag Eldagsen

Termine

Werbung:

Tagesschau.de

Loading RSS Feed